Login:   Passwort:
 

Zugangsdaten vergessen?

Flirt & Dating kostenlos - sogar laut AGB!

Lexikon der Liebe


Keuschheitsgürtel

Weitergeleitet von Italienisches Schloss
Bezeichnet einen Gürtel aus Metall, der bei Frauen die Ausübung des Geschlechtsverkehrs sowie die Masturbation verhindert. Der Gürtel wird um den Bauch gelegt, zwischen den Beinen führt ein Eisenband, welches vorne am Bauch und hinten am Rücken mit dem Bauchring verbunden ist. Ein abschließbares Schloss verhindert dabei, dass die Frau den Keuschheitsgürtel ablegen kann. Ab dem 14. Jh. wird er - nachweisbar - erstmals in Italien (Padua) erwähnt und damals wie heute vor allem als Sexspielzeug benutzt. Gelegentlich schützten sich Frauen damit auch vor Vergewaltigungen. Heutzutage wird er vor allem in der BDSM-Szene benutzt. Andere Bezeichnungen: Florentiner Gürtel, Venusgurt oder Italienisches Schloss.


Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Sie können jedoch gerne auf einzelne Artikel des Liebes-Lexikons verlinken.



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

© 2005-2012 power-labels.com - Erfolgreich Geld verdienen im Internet & webtrade-and-more.com - Smarte Lösungen für Ihr Internet